Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.

Hauptspeisen

Saibling mit Blumenkohl, Tomate & Zimt

recipe-image

#AEGdampft heißt es ab sofort hier bei uns auf Geschmackssachen und auf YouTube. Spitzenkoch Sören Anders hat klassische und besondere Rezepte ausgewählt und zeigt, wie er sie mithilfe unseres AEG ProCombi Multi-Dampfgarers veredelt. Typisch für Sören stehen dabei regionale Produkte im Vordergrund. Es wird mal deftig, mal süß, mal vegetarisch, mal vegan. Die Frage: „Was koche ich heute?“, hat sich damit erledigt.

Kochzeit

40 min.

Schwierigkeitsgrad

mittel

Hauptzutat

Fisch

Kochsteps

1

Saibling:
Die Saiblingsfilets abspülen, trocken tupfen und in vier Portionsstücke teilen. Die Filetstücke mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Olivenöl dazugeben und einzeln in Frischhaltefolie wickeln. Am AEG ProCombi Multi-Dampfgarer die Beheizungsart VITAL-Dampfgaren wählen und auf 57°C einstellen. Die Saiblingsfiletstücke in der Folie 10-14 Minuten mit 100% Dampf garen.

2

Blumenkohlpüree:
Blumenkohl putzen, abspülen und in Röschen zerteilen – ein paar der Röschen zum Anrichten beiseite legen. Restliche Blumenkohlröschen, Butter und Sahne in einen Topf geben, zugedeckt aufkochen und den Blumenkohl anschließend weich garen. Blumenkohl im Fond mit einem Pürierstab pürieren, durch ein feines Sieb streichen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die übrigen Blumenkohlröschen mit etwas Butter in einer Pfanne goldgelb anbraten.

3

Tomate & Zimtblüte:
Tomaten halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Mit Zimtblüten, Tomatensaft, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Wermut etwa 5 Minuten kochen. Alles mit einem Pürierstab fein mixen. Durch ein Sieb zurück in den Topf passieren und sanft erwärmen.

4

Anrichten:
Saiblingsfilets aus der Folie nehmen und mit Blumenkohlpüree und Tomaten- Zimtblüten-Soße anrichten. Nach Belieben mit gebratenen Blumenkohlröschen und frischem Koriander garnieren

avatar

Autor: Sören Anders

Imker, Jäger, Messerschmied, Gewürzhersteller – Sören Anders ist vieles und eigentlich doch nur eines: Koch. Seit drei Jahren steht der Naturliebhaber in seinem Restaurant „Anders auf dem Turmberg“ in Karlsruhe-Durlach hinterm Herd. Als Autor bloggt der 29-Jährige über feine und authentische Küche mit regionalen Produkten.