Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.

Gebäck

Rezept: Schokoküchlein mit flüssigem Kern

recipe-image

Auch wenn Spitzenkoch Christian eigentlich Vanilleeis mit frischen, in Balsamico marinierten Beeren jedem Kuchen vorzieht: Für seine Kids greift er regelmäßig zum Backblech. Dabei spielt sein Multi-Dampfgarer einen wichtige Rolle. Denn Dampf macht aus einem guten Rezept ein herausragendes Rezept!

Kochzeit

60 min.

Schwierigkeitsgrad

leicht

Hauptzutat

Mehl

Kochsteps

1

Die Silikonbackform mit Trennspray einfetten und mit Kakao einpudern. Mehl sieben.

2

Schokolade schmelzen – am bequemsten direkt im Topf auf dem AEG Induktionskochfeld; alternativ im Wasserbad.

3

Butter würfeln und – ggf. auf dem Wasserbad - unter die geschmolzene Schokolade rühren.

4

Eier und Zucker schaumig rühren. Die Schokolade vom Kochfeld nehmen und unter die Eier-Zucker-Masse rühren. Das gesiebte Mehl unter die Masse heben.

5

Halbkugeln der Backform mit je 90g der Masse befüllen. Achtung! Nun die Backform vor dem Backen unbedingt im Kühlschrank bei ca. 4-6°C komplett durchkühlen lassen.

6

Zubereitung: Die Backform auf einem Ofengitter in den nicht vorgeheizten AEG Multi-Dampfgarer schieben (Geräteinnentemperatur darf in diesem Moment 40°C nicht überschreiten) und Küchlein backen. Einstellungen: Einschubebene 3 // Programm „Intervall Dampf“ // 200°C // 15 Minuten.

7

Nach Ende der Garzeit die Schokoladenkuchen 2 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen und dann den Kuchen auf einen Teller stürzen.

8

Mit Vanille Sauce und Früchten servieren.

avatar

Autor: Christian Mittermeier

Das sympathische Allroundtalent Christian Mittermeier betreibt nicht nur äußerst erfolgreich sein Hotel und Restaurant „Villa Mittermeier“, sondern erzeugt auch seinen eigenen Wein und bietet Kochkurse an. Als Autor schreibt und bloggt der bodenständige Franke zudem über seine Leidenschaft für das Kochen, hochwertige Zutaten und kulinarische Genüsse. In der AEG Taste Academy gibt Christian in diesem Jahr Einblicke in das Thema „Taste Matters“.