Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.

Beilagen

Kohlrabi-Pommes mit Hummus-Dip

recipe-image

Hin und wieder muss es einfach mal Fast Food sein. Doch warum die ungesunde Variante wählen, wenn es auch gesundes, schnelles und vor allem leckeres Essen gibt. Mara Hörner von „Life is full of Goodies“ über Fast Good.

Kochzeit

30 min.

Schwierigkeitsgrad

leicht

Hauptzutat

Gemüse

Kochsteps

1

Für die Kohlrabi-Pommes den Kohlrabi schälen und in Stäbchen schneiden. Die Stäbchen unter Wasser abspülen, etwas abtropfen lassen und sodann mit dem Currypulver, dem süßen Paprikapulver und dem Salz vermengen. Anschließend die Stäbchen im Mehl wälzen.

2

Für die Kruste das Eiweiß mit dem Salz steifschlagen und die Stäbchen hineintunken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (180 Grad Umluft) etwa 20 Minuten backen (Backzeit variiert etwas abhängig von der Dicke der Stäbchen. Kartoffeln und Süßkartoffeln haben ohnehin eine längere Backzeit). Im Dampfgarer eignet sich die Beheizungsart Intervall-Dampfgaren, also eine Kombination aus Heißluft und Dampf, bei 180 Grad und ebenfalls 20 Minuten. Wer keine Kruste mag, der lässt sie einfach weg.

3

Für den Hummus-Dip zunächst die Kichererbsen abtropfen lassen, das Wasser dabei auffangen.

4

Die Knoblauchzehe zu den Kichererbsen pressen und diese mit allen weiteren Zutaten pürieren. Ist das Mus zu fest, einfach noch etwas vom Kichererbsenwasser dazugeben.

5

Mit Olivenöl beträufeln, getrockneten Kräutern bestreuen und zu den gesunden Pommes servieren.

6

Die Menge an Gewürzen kann man natürlich je nach Geschmack anpassen.

avatar

Autor: Mara Hoerner

„Life is full of goodies“ - bei Mara Hörner ist der Name Programm. Auf ihrem gleichnamigen Blog widmet sie sich den schönen Dingen im Leben, vor allem jedoch den kulinarischen Genüssen. Das Herz der Bloggerin schlägt am meisten für Süßes. Es gibt Kuchen und kleine Teilchen, Eis und Desserts. Aber auch herzhafte Gerichte hat das Rezeptarchiv zu bieten.