GERÄTE

Kein Dampfgarer ist wie der andere. Kein Kochfeld wie das andere. Denn jeder Koch ist anders. Deshalb bietet AEG vier verschiedene Arten von Dampfgarern und viele unterschiedliche Kochzonen an. Entdecke hier die Stärken, Programme und Eigenheiten Deines Geräts – und vor allem wie Du das Maximum aus ihm herausholen kannst!

recipe teaser

GERÄTE

Gesund würzen, gleichmässig grillen: Kochen mit dem AEG Salzstein

Ob warmhalten, kühlen, braten oder grillen: Mit dem AEG Salzstein lassen sich Mahlzeiten auf völlig neue Art und Weise zubereiten. Das neue Koch-Accessoire ist nicht nur ein echter Hingucker, es verleiht Fleisch, Fisch und Gemüse auch eine salzig-würzige …

Mehr erfahren

Lerne Deinen Dampfgarer aus dem Effeff kennen!

Dampfgaren, Sous Vide, Backen, Feuchtgaren – Dein AEG Dampfgarer birgt eine Vielzahl von Programmen und Funktionen, die Du auf Anhieb vielleicht gar nicht alle aufzählen kannst. Musst Du auch nicht! Lass Dich inspirieren und entdecke ganz in Ruhe alle Facetten Deines Geräts!

Noch nie mit einem Induktionskochfeld oder Dampfgarer gekocht – oder erstmals ein Gerät mit Sous Vide Funktion in die Küche geholt? Dann lass Dich von den AEG Kochprofis beraten! Mit dabei: Beiträge von namhaften Spitzenköchen wie Christian Mittermeier, bekannten Foodbloggern wie Uwe Spitzmüller und natürlich den Experten aus der AEG Versuchsküche.

teaser image

Geräte Küchenprofis

So holt ihr das Maximum aus Deinem Dampfgarer!

Mehr erfahren

teaser image

Tipps & Inspiration Christian Mittermeier Tischt auf

Ente und Gans aus dem Dampfgarer

Mehr erfahren

Dein Geschmack führt Regie

Es gibt Dinge, auf die möchte man nicht mehr verzichten. Dein AEG Dampfgarer gehört dazu. Denn er macht Dich zum echten Küchenchef und ermöglicht Dir innerhalb kürzester Zeit Kochergebnisse auf Spitzenniveau. Wie einfach das geht, zeigen hier die AEG Kochexperten!

Kochen & Backen

Ein Veganer Möhrenkuchen sorgt für Frühlingsgefühle

Wie muss ein Kuchen sein, damit er in die Fastenzeit passt? Frühlingsgemäß frisch und saftig, eher nicht so reichhaltig, bestenfalls sogar in irgendeiner Weise gesund. Deshalb sind wir diese Woche auf den Vegantrend aufgesprungen und haben in der AEG Küche den saftigen Möhrenkuchen nachgebacken.

Meine Mission war diese Woche alles andere als einfach. Ich war auf der Suche nach einem Kuchen, der in die Fastenzeit passt. Kuchen und Fastenzeit – ein Widerspruch in sich. Trotzdem habe ich mich zielstrebig durch meine Lieblingsblogs geklickt und schließlich den Möhrenkuchen von "Wo geht´s zum Gemüseregal" entdeckt. Foodbloggerin Franzi sagt von sich selbst, dass sie begeistert ist von einfachen Zutaten und Gerichten. Da haben wir etwas gemeinsam! Die Sache war entschieden.

 

Für Fans schneller und unkomplizierter Kuchenrezepte

 

Dann ging ich los und besorgte die Zutaten für meinen ersten veganen Kuchen. Dinkelmehl, Sojajoghurt, Rapsöl, Möhren – ein für mich ungewöhnlicher Einkaufszettel, schließlich bin ich eher der Schokoladentyp. Die Zubereitung war kein großer Aufwand, der Möhrenkuchen gelingt – wie Franzi schon ankündigte – schnell und unkompliziert. Jetzt musste er nur noch schmecken. Ein veganer Kuchen! Ich war skeptisch und meinen Kollegen, die später zum Probieren vorbeikamen, erzählte ich erst gar nichts davon. Alle Bedenken waren umsonst: Die Tester waren angetan von der Saftigkeit und der frischen Geschmackskombination aus Karotten und geriebener Orangenschale. Dass mein Möhrenkuchen vegan ist, hätte niemand gedacht.

 

Unser Fazit: Wieder machen! Der Möhrenkuchen ist ideal für den gesunden Genuss. Mit diesem Rezept im Repertoire bist Du gut vorbereitet, wenn sich Besucher mit veganer Lebensweise ankündigen.

 

Unser Tipp: Einen Tag durchziehen lassen, dann schmeckt der Möhrenkuchen noch besser!