Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.

Küchenwissen

Beerenstark! Warum Sören Anders auf die kleinen Vitaminbomben setzt

article-image
Ob als Marmelade, im Smoothie, auf der Torte oder zum Fisch: Sören Anders liebt Beeren in den verschiedensten Variationen. Wie gut, dass es momentan besonders viele Sorten gibt. So kann sich der Profikoch in der Küche so richtig austoben. Uns hat er verraten, warum er mit Brombeeren, Himbeeren und Co. gerne neue Rezepte kreiert.

Deutschland ist ein Beerenland – findet Sören Anders: „Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren: Bei uns wachsen und gedeihen zahlreiche Sorten.“ Deswegen gehört für den Koch in jeden Garten auch ein Beerenstrauch. Die Pflege der Pflanze ist einfach. Ein weiterer Vorteil ist, dass die selbstangebauten Früchte nicht mit Pestiziden belastet sind. Darüber hinaus schmecken die Beeren nicht nur lecker, sondern sind auch gesund. Denn sie enthalten eine ordentliche Portion Vitamine, Ballaststoffe sowie gesundheitsfördernde Farb- und Pflanzenstoffe wie Anthocyane, die entzündungshemmend wirken.

Beeren mit unterschiedlichen Gewürzen kombinieren

Wenn Sören Anders seine Beeren geerntet hat, verarbeitet er sie häufig zu Marmelade. „Ich liebe Croissants mit frischer Himbeermarmelade“, erzählt er. Eine weitere Empfehlung: Roquefort-Käse mit Wasabi und Brombeeren. „Weil die Vielfalt so groß ist, probiere ich jedes Jahr etwas Neues aus. Die Beeren kombiniere ich immer mit unterschiedlichen Gewürzen wie Pfeffer oder Tonkabohne – solange bis es richtig gut schmeckt“, sagt Anders.

Beerenstark! Warum Sören Anders auf die kleinen Vitaminbomben setzt


Für den Sommerabend: Erfrischender Beerentraum

Auch wenn Sören Anders sich häufig überraschend andere Rezepte wie Hecht mit Eukalyptus, Fenchel und roten Johannisbeere ausdenkt, verfeinert er genauso gerne etwas traditionellere Köstlichkeiten. Der Klassiker schlechthin ist für ihn die Beerenobsttorte. Perfekt, wenn sich an einem heißen Sommertag Besuch ankündigt. 

avatar

Autor: Sören Anders

Imker, Jäger, Messerschmied, Gewürzhersteller – Sören Anders ist vieles und eigentlich doch nur eines: Koch. Seit drei Jahren steht der Naturliebhaber in seinem Restaurant „Anders auf dem Turmberg“ in Karlsruhe-Durlach hinterm Herd. Als Autor bloggt der 29-Jährige über feine und authentische Küche mit regionalen Produkten.