Spargelrezept ohne Sauce Hollandaise: Sören Anders startet die Saison mit einer leichten Vinaigrette

aeg_SörenAnders_Spargel1_639_433

Auf den Speisekarten vieler Restaurants finden wir jetzt endlich wieder leckere Spargelgerichte. Und auch im Internet stoßen wir auf die unterschiedlichsten Spargelrezepte. Eins davon ist seit Jahren der Hit: Spargel mit Sauce Hollandaise. Wir aber haben Appetit auf etwas Neues. Deshalb folgen wir in diesem Jahr dem Trend der leichten Küche. Profikoch Sören Anders zaubert einen Spargelsalat mit einer frischen Zitrus-Vinaigrette.

Ob kalt oder warm, als Suppe, Salat oder Hauptgericht: Ganz gleich, wie wir Spargel zubereiten, das weiße Gold ist immer ein Hochgenuss. Deshalb gönnt Sören Anders der Sauce Hollandaise eine kleine Auszeit – und bringt mit einem leichten Spargelrezept frühlingshafte Frische in unsere Küche.

aeg_SörenAnders_Spargel3_639_433

Spargelrezepte: lecker und gesund

Spargel schmeckt nicht nur lecker, sondern liefert unserem Körper auch wichtige Nährstoffe. Zum Beispiel Kalium, Kalzium sowie Vitamin A, E und K. Darüber hinaus besteht Spargel zu 93 Prozent aus Wasser, zu rund zwei Prozent aus Proteinen, aus etwa vier Prozent Kohlenhydrate und nur 0,2 Prozent Fett. Dabei enthält ein Kilogramm des Gemüses gerade einmal 150 Kalorien und ist damit die perfekte Zutat für gesunde Gerichte. Sören Anders probiert Spargel immer wieder in unterschiedlichen Kombinationen. Am liebsten mag er’s leicht: „Man will ja nicht immer so schwer essen.“

Leichte Vinaigrette anstatt cremiger Sauce Hollandaise

Damit hat der Profikoch Recht. Denn während der Spargelsaison möchten Genießer das Gemüse am liebsten so oft wie möglich essen. Wer dabei immer schwere Soßen auftischt, wird sich bald mit ein bisschen Hüftgold anfreunden müssen. Eine leckere Alternative sind leichte Soßen mit frischen Kräutern. Sören Anders verfeinert seine Lieblings-Vinaigrette mit Zitronensaft und Minze. Damit fängt er die Bitterstoffe des Spargels ein. Rosa Pfeffer und Tapioka-Perlen binden die Soße und verleihen ihr eine angenehme Konsistenz. Jetzt nur noch den Spargel kochen, klein schneiden und mit der Soße vermischen. Fertig ist der frische Spargelsalat – kalt und und warm ein Genuss.

 

Hier findest du das Rezept zum Nachmachen:
1 Bio-Zitrone
1 Bio-Limette
1 Bio-Orange
10g Ingwer
1 Stiel Koriander
2 Knoblauchzehen
6 EL Rapsöl
2 EL Macadamianüsse
1 Prise Curry (mild)
50 ml Tomatensaft
1 EL Tapioka-Perlen
1 Msp. rosa Pfeffer (in einem groben Sieb gerieben)
etwas weißer Pfeffer aus der Mühle
2 Zweige Minze
  1. Zitrusfrüchte abwaschen, abtrocknen, die Schalen abreiben und den Saft auspressen. Ingwer schälen, fein schneiden. Koriander abspülen und trocken schütteln. Ingwer und Koriander in den Zitronensaft geben. Alles gut miteinander verrühren. Ziehen lassen.

  2. Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Knoblauch währenddessen schälen, in feine Scheiben schneiden und mit zwei Esslöffeln Rapsöl und den Nüssen vermischen. Mit etwas Curry und Meersalz würzen, auf ein tiefes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen goldgelb bräunen, dabei ab und an umrühren. Später die gerösteten Nüsse  abtropfen lassen und grob hacken.

  3. Für die Vinaigrette den Tomatensaft durch ein feines Sieb passieren. Die Tapioka-Perlen in kochendem Wasser blanchieren. Durch ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abwaschen. Dann mit vier Esslöffeln Rapsöl, dem Tomatensaft, etwas rosa Pfeffer und Salz verrühren. Zum Schluss den passierten Zitrusfrüchtesaft einrühren und erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Minze abspülen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, in feine Streifen schneiden und kurz vor dem Servieren in die Vinaigrette rühren.

    aeg_SörenAnders_Spargel_639_433

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.