Sommerfrische: Knackiger Salat mit außergewöhnlichem Dressing

aeg_blog_Sören_Salate_Teaser639_433

Nichts passt so gut zur warmen Jahreszeit wie ein knackiger, bunter, leckerer Salat. Zum Grillen als Beilage, garniert mit knuspriger Hähnchenbrust oder in Kombination mit Obst, Gemüse und Kräutern. Auf den Teller kommen einfach die Zutaten, die der Sommer so hergibt. Zu guter Letzt sorgt das passende Dressing für den Feinschliff für den Sommersalat. Rezepte für drei seiner liebsten Dressings verrät Profikoch Sören Anders.

Favorit Nummer eins für leichte Sommersalate ist ein leckeres Zitrone-Joghurt-Dressing. Es bringt Genießer fruchtig und erfrischt durch die warme Jahreszeit. Mit dem Aroma von Zitrone und Limette peppt es viele frische Sommersalate auf. „Ein Dressing, das wunderbar zu jedem Salat und jeder Grillparty passt“, weiß der Profikoch. Ein Trick für die schlanke Linie: Wer der Bikini-Figur wegen auf die schlanke Linie achtet, kann fettarmen Joghurt verwenden und auf Öl verzichten.

Salat-Rezepte: Gartenkräuter verleihen Geschmack

Ebenso gut passt zum Sommersalat ein Dressing aus Sauerrahm. Neben Essig, Öl, Salz und Pfeffer kommen außerdem frische Gartenkräuter zum Einsatz. Egal ob Kerbel, Liebstöckel, Petersilie oder Sauerampfer – hier können sich Kräuterfreunde nach Herzenslust austoben. Mit seiner angenehm frischen Säure verfeinert das Dressing alle Mischsalate. Besonders lecker zu Gurkensalat: Eine Variante aufgepeppt mit Schnittlauch und Borretsch.

aeg_blog_Sören_Salate4_639_433

Einzigartiges Aroma für die Salatsoße

Etwas kräftiger und deftiger kommt das Sherry-Walnuss-Dressing daher. Mit Walnuss-Öl und aromatischem Sherry schmeckt es im Herbst zu Feldsalat und im Sommer zu Rucola. Verfeinert wird es mit gehackten oder gerösteten Nusskernen. „Seit meiner Ausbildung ist das eines meiner Lieblingsdressings“, verrät Sören Anders. Dazu empfiehlt der Profikoch frische Tomaten, gebratene Pilze oder ein saftiges Stück Fleisch direkt vom Grill.

Schnell, einfach und vor allem lecker – das richtige Dressing für jeden Salat

Egal ob Joghurt-Zitrone, Sauerrahm oder Sherry-Walnuss: Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen geht es auch darum, möglichst wenig Zeit in der Küche oder beim Einkaufen zu verbringen. „Meine Dressings kommen meist mit Zutaten aus, die man immer Zuhause hat. Sie sind schnell und unkompliziert zubereitet“, verspricht Sören Anders. Auch der Klassiker aus Essig und Öl kann gut abgeschmeckt ein Genuss werden. Auf zwei Esslöffel Öl – ein gutes Olivenöl sollte es sein – kommt ein Esslöffel Essig. „Lieber zu viel, als zu wenig würzen und beim Abschmecken direkt mit einem Salatblatt kosten. So gelingt garantiert jedes Dressing“, weiß der Profikoch.

Zubereitungstipp: Bei heißen Temperaturen kann der Sommersalat schnell ins Schwitzen geraten. Von daher sind frisches Gemüse und Obst – außer Bananen und Tomaten, die es am liebsten trocken und warm mögen – am besten im Kühlschrank mit Null-Grad-Fach aufgehoben. Denn in diesem bleiben die Zutaten bis zu dreimal länger frisch. Neben der niedrigen Temperatur sorgt auch die individuell einstellbare Feuchtigkeit für eine lange Haltbarkeit. Sind die Schiebeschalter der Schubladen geschlossen, lagern Obst und Gemüse optimal bei hoher Luftfeuchtigkeit. Mit geöffnetem Schiebeschalter herrscht bei null Grad und niedrigerer Luftfeuchte ein gutes Klima für Fleisch, Fisch, Wurst, Käse und Milchprodukte.

Appetit bekommen? Hier die Rezepte für Sauerrahm-Dressing, Sherry-Walnuss-Dressing und Joghurt-Dressing mit Zitrone:

Zutaten für
Sauerrahm Dressing
1 Bund Schnittlauch
200g Saure Sahne
1 TL Zucker
Saft und 1 TL Schale von einer Bio-Limette
etwas weißer Pfeffer
3 TL Rapsöl
_______
Sherry-Walnuss Dressing
1 kleine Schalotte
7 EL Walnussöl
1 EL Sherry
2 EL Gemüsebrühe
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer
3 EL Sherry-Essig
1 TL Dijon-Senf
1-2 TL brauner Zucker
_______
Joghurt-Dressing mit Zitrone
150 g Naturjoghurt
Saft und Schale von einer halben Zitrone
1 Prise Zucker
2 EL Sahne
1 EL Olivenöl
etwas Salz
etwas weißer Pfeffer
2 Stiele Schnittlauch und Petersilie
Sommerfrische: Knackiger Salat mit außergewöhnlichem Dressing
  1. Zubereitung Sauerrahm-Dressing:
    Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und klein schneiden. Saure Sahne, Zucker und Limettensaft und –schale in einer Schüssel miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch unterrühren und mit Rapsöl abschmecken.

     

  2. Zubereitung Sherry-Walnuss-Dressing:
    Schalotte schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Einen Esslöffel Walnussöl erhitzen, Schalotten darin andünsten. Mit Sherry und Brühe ablöschen, anschließend eine Minute lang köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotten in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Sherry-Essig, Senf und Zucker einrühren. Würzen. Das restliche Walnussöl nach und nach unter die Masse rühren, bis ein sämiges Dressing entsteht.

     

  3. Zubereitung Joghurt-Dressing mit Zitrone:
    Joghurt mit Zitronensaft, fein geriebener Zitronenschale, Zucker, Sahne und Öl verrühren. Salzen und Pfeffern. Schnittlauch und Petersilie abspülen, fein schneiden. Unter den Joghurt rühren und abschmecken.

     

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.