Ricotta Pistazien Soufflé mit Nektarinenkompott

aeg_ToM_Kochschule_rezept_souffle1_639_433

Locker, leicht und lecker – so schmeckt ein Soufflé. Leider trauen sich viel zu wenige (Hobby)köche an das köstliche Dessert. Es wird gefürchtet, dass die luftige Masse nicht aufgeht oder der Teig beim Backen nicht durch wird. Ich sage: keine Angst, mit den richtigen Zutaten, den richtigen Mengen und einem guten Ofen ist es kinderleicht, ein Soufflé zu backen und ja, damit seine Gäste zu beeindrucken.
Die Kombination Ricotta-Pistazie und Nektarinen ist für mich wie ein Kurzurlaub nach Italien. Der süße Abschluss eines Menüs zaubert Sommerstimmung auf den Tisch und man möchte fast nicht mehr aufhören zu löffeln.

Weitere tolle Rezepte zur Taste of München findet ihr hier:

Okinawa Ginger Beef

Zutaten für 4 Personen
Für das Ricotta Pistazien Soufflé
250 g Ricotta
2 TL Butter zum Einfetten
2 TL Zucker zum Ausstreuen
50 g weiche Butter
50 g Zucker
4 Eier
30 g Grieß
40 g Pistazien
Salz
2 Päckchen Vanillezucker
2 EL Puderzucker
20 g gehackte Pistazien
Für den Nektarinenkompott
2 Nektarinen
2 EL Butter
2 EL brauner Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
200 ml aromatischen halbtrockenen Weißwein
2 Zweige frischen Rosmarin
  1. Den Multidampfgarer auf 180°C niedrige Feuchtigkeit vorheizen. Zwei ofenfeste Förmchen (z.B. Kaffeetassen) mit 1 TL Butter ausstreichen. Dann unter Drehen mit 1 TL Zucker gleichmäßig ausstreuen.

  2. Pistazien in einem Mixer fein mahlen.

  3. 2 Eier trennen, Eiweiß sofort steif schlagen; dabei 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker zufügen.25 g Butter und 25 g Zucker cremig rühren. Eigelb einzeln unterrühren. 125 g Ricotta, 15 g Grieß und gemahlene Pistazien ebenfalls unterrühren. Eiweiß unterheben. Förmchen bis ca. 1 cm unterhalb des Rands befüllen.

  4. Förmchen im dritten Einschubfach des Multidampfgarers schieben und 15 Minuten backen. Während des Backens den Backofen nicht öffnen, sonst fällt das Soufflé zusammen.

  5. Für den Kompott die Nektarinen halbieren, Kern entfernen. Nektarinen achteln.

  6. Butter in einem Topf aufschäumen, braunen Zucker und Vanillezucker zugeben, bei mittlerer Hitze erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist.
    Nektarinen zufügen, kurz mitbraten, bis sie leicht brau sind. Mit Wein ablöschen und bei schwacher Hitze in wenigen Minuten bissfest garen, in der letzten Minute Rosmarinzweig dazugeben.

  7. Nektarinen herausnehmen, Haut abziehen, direkt danach anrichten. Das Soufflee mit Puderzucker bestäuben und mit gehackten Pistazien bestreuen. Sofort mit dem Nektarinenkompott servieren.

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.