¡Qué rico! Wie lecker!: Mexikanische Creme Brulée

Heute ist es mal wieder höchste Zeit für ein „Erika backt spezial“. Im firmeneigenen Intranet habe ich meine Kolleginnen und Kollegen gebeten, mir leckere Dampfgarer-Rezepte zu schicken. Kazia Arce De Vogel, die in der Entwicklung arbeitet, hat mich auf eine besondere Idee gebracht. Ihr Rezept: eine mexikanische Creme Brulée aus dem AEG ProCombi Multi-Dampfgarer. Kazia stammt ursprünglich aus Mexiko und verbindet mit dieser süßen Leckerei viele Erinnerungen.

Weil Creme Brulée auch zu meinen Lieblingsdesserts gehört, wollte ich das Rezept unbedingt ausprobieren. Außerdem war ich neugierig, was die mexikanische Version von der klassischen unterscheidet. Also habe ich Kazia Arce De Vogel in unserem Werk in Rothenburg ob der Tauber – der Produktionsstätte unseres ProCombi Multi-Dampfgarers – besucht.

DSC06064_200

Ein besonderes Rezept für Creme Brulée im AEG Dampfgarer

Um für mexikanische Atmosphäre in der Versuchsküche zu sorgen, hat Kazia landestypische Dekoration und bunte, feuerfeste Förmchen mitgebracht. Die Zubereitung einer Creme Brulée im Dampfgarer ist ganz leicht und geht schnell. Wir haben einfach alle Zutaten mit einem Stabmixer miteinander vermischt und die Masse anschließend auf die Creme Brulée-Förmchen verteilt. Der VarioGuide im Koch-Assistenten des AEG ProCombi Multi-Dampfgarers bietet einen intuitiven Zugang zu 220 Gerichten. Das Gerät stellt dann selbst jeweils die optimale Temperatur, Feuchtigkeit und Garzeit ein. Wir haben das Programm „Karamell Köpfle“ gewählt. Nach 35 Minuten ist die mexikanische Creme Brulée fertig.

Das heißt: Noch nicht ganz! Denn zu einer gelungenen Creme Brulée gehört natürlich eine Decke aus karamellisiertem Zucker. Kazia und ich haben sowohl weißen als auch braunen Zucker ausprobiert. Wir finden, dass der dunkle Zucker beim Karamellisieren eine schönere Farbe bekommt.

DSC06073_200

Für das gewisse Etwas: Tipp vom Sternekoch

Und was ist an der mexikanischen Version nun anders ist als bei der klassischen? Dadurch, dass die mexikanische Creme Brulée mit süßer Kondensmilch und Philadelphia zubereitet wird, ist ihre Konsistenz noch ein wenig cremiger und ihr Geschmack süßer. Sternekoch Christian Mittermeier ist übrigens auch zum Probieren vorbei gekommen. Er hat mir den Tipp gegeben, etwas Mole in die Creme Brulée zu mischen – eine spezielle mexikanische Sauce, die zur Verfeinerung diverser Gericht verwendet wird.

Für alle, die auch einmal mexikanische Creme Brulée probieren möchten, gibt es hier das Rezept:

Zutaten für dieses Gericht
4 Eier
1 Dose "Milchmädchen" (Gesüßte Kondensmilch)
1 Dose Kondensmilch
1 TL Vanille
200 g Philadelphia (Frischkäse)
brauner Zucker für die Karamell-Decke
¡Qué rico! Wie lecker!: Mexikanische Creme Brulée
  1. Die Zutaten mithilfe eines Stabmixers oder Rührgeräts miteinander vermischen und in kleine feuerfeste Formen füllen. Im Dampfgarer im Menü des Kochassistenten das Programm „Karamell Köpfle“ anwählen. Durch das Programm INTERVALL-PLUS sorgt dabei eine Kombination von Dampf (50%) und Heißluft (50%) für ein perfektes Ergebnis von Speisen, die sowohl viel Feuchtigkeit als auch Heißluft benötigen, wie z.B. die Creme Brulée und man spart sich das Wasserbad.

  2. Ohne einen Dampfgarer lässt sich ein Gericht wie Creme Brulée oder auch Flan übrigens etwas umständlicher zubereiten. Man gibt Wasser in die Fettpfanne (also in ein tiefes Blech) im Backofen und stellt die Förmchen hinein.

  3. Zum Schluss den braunen Zucker auf das fertige Dessert streuen und mit einem Flambier-Gerät karamellisieren.

– Beiträge und Kommentare –

Kommentare

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.