Perfecting the Classics: Caesar Salad macht sich unter „Die Jungs“ einen neuen Namen

blog_CeasarSalad_Teaser_639_433

Ein Rezept für Caesar Salad, das den Klassiker neu in Szene setzt. Unter dem Motto „Perfecting the Classics“ haben wir diese Aufgabe verschiedenen Food-Bloggern auf der Messe Living Kitchen in Köln gestellt. Was dabei heraus gekommen ist, wollen wir euch nicht länger vorenthalten. Sascha und Thorsten von Die Jungs kochen und backen haben es mit ihrer Version namens „Die Jungs“ auf Platz zwei geschafft.

 

 

Einkaufsliste für 4 Portionen
400 g ausgelassene Hähnchenschenkel
1 Thymianzweig
3 Knoblauchzehen
300 g Römersalat
10 Cocktailtomaten
50 g Parmesan
500 g Weizenmehl Type 550
1/2 Würfel frische Hefe
300 g Saure Sahne
120 g Mozzarella
1 Ei
5 Sardellenfilets
Kapern
Worcestersauce
Zitronensaft
Mittelscharfer Senf
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Zucker
  1. Zubereitung der Croutons:

    • 500 g Weizenmehl Type 550
    • 260 ml lauwarmes Wasser
    • 230 ml Olivenöl
    • ½ Würfel frische Hefe
    • 1 Knoblauchzehe
    • 150 g Saure Sahne
    • 120 g Mozzarella
    • 1 Prise Zucker
    • Salz & Pfeffer
    1. Für den Crouton-Teig Wasser, Zucker und Hefe solange vermischen, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat.
    2. Mehl unterrühren und 15 Minuten ruhen lassen.
    3. Danach zehn Minuten einen glatten Teig kneten und ihn anschließend 45 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen.
    4. Erneut durchkneten und weitere 45 Minuten gehen lassen.
    5. In der Zwischenzeit Olivenöl und den zerdrückten Knoblauch in einer Schale vermischen. In einer weiteren Schale die saure Sahne, Salz und Pfeffer vermengen.
    6. Backofen auf 300°C vorheizen und wenn vorhanden einen Pizzastein verwenden. Der Pizzastein sollte nach 25 Minuten bei 300°C heiß genug sein.
    7. Eine Arbeitsfläche bemehlen und je 60 Gramm des Teigs sehr dünn ausrollen.
    8. Auf dem Teig etwas Sahnemischung verteilen und ein wenig Knoblauchöl drüber sprenkeln. Danach Mozzarella in Scheiben auf dem Teig verteilen.
    9. Den Teig für etwa zwei Minuten im Backofen backen, bis er Blasen wirft und goldbraun ist.
  2. Zubereitung des Dressings:

    • 1 Ei
    • 25 g frisch geriebener Parmesan
    • 5 EL Olivenöl
    • 1 EL Worcestersauce
    • 1 EL Zitronensaft
    • 5 Sardellenfilets
    • 1 TL Kapern
    • 150 g Saure Sahne
    • Salz & Pfeffer
    1. Das Ei hart kochen und das Eigelb heraustrennen.
    2. Alle Zutaten bis auf die saure Sahne, Salz und Pfeffer gründlich mischen.
    3. Saure Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Zubereitung des Hähnchens:

    • 400 g ausgelassene Hähnchenschenkel
    • 1 Thymianzweig
    • 1 Knoblauchzehe
    • Olivenöl
    1. Das Hähnchenfleisch trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    2. Fleisch pfeffern und salzen und danach ein wenig bemehlen von allen Seiten.
    3. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Thymian hinzugeben. Bei mittlerer Hitze die Hähnchenstücke anbraten bis sie gerade gar sind. Danach kurz zur Seite legen.
  4. Zubereitung des Salats:

    • 300 g Römersalat
    • 10 Cocktailtomaten
    • 25 g frisch gehobelter Parmesan
    1. Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.
    2. Tomaten halbieren und Parmesan hobeln.
    3. Zutaten noch nicht vermischen.
  5. Anrichten:

    Die Croutons auf einen Teller legen. Danach das Dressing mit dem Römersalat vermischen und auf dem Teller anrichten. Zuletzt den Salat mit dem Hähnchen, den Tomaten und dem Parmesan verzieren.

     

    Eindrücke vom Event auf der Living Kitchen und weitere Blogger-Rezepte der Caesar Salad-Interpretationen gibt es hier:
    Kreative Rezepte: Caesar Salad auf der Living Kitchen neu interpretiert
    Perfecting the Classics: Caesar Salad von Gerne kochen
    Perfecting the Classics: Caesar Salad als regionale Variante
    Perfecting the Classics: Caesar Salad mit tropischem Einschlag

– Beiträge und Kommentare –

Kommentare

  1. Das sieht unfassbar lecker aus. Von oben hat es gewisse Ähnlichkeit mit einem Döner – was in keinem Fall abwertend gemeint ist. Habe mir dir Liste mal für meinen Einkauf morgen ausgedruckt, schaut einfach zu gut aus. Liebe Grüße

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.