Genuss geht ohne Schnörkel – wenn die Qualität stimmt

Christian Mittermeier: Bester Fish and Chips ever

Gerade bin ich zurück von einer Südafrikareise und noch immer wie berauscht von den vielen Eindrücken, die ich dort sammeln konnte: Intensive Farben, fremdartige Gerüche und – für mich als Koch natürlich besonders wichtig – neue Geschmackserlebnisse. Das bedeutendste hatte ich, man glaubt es kaum, an einer höchst einfachen Fischbude.

Diese steht auf dem berühmten Hout Bay Market, der für jeden Südafrikareisenden ein absolutes Muss ist. Denn hier findet man in unglaublich chillig-entspannter Atmosphäre einfach alles, was die Region rund um das Kap hergibt. Vom bemalten Straußenei über Schmuck bis hin zu Lebensmitteln und Gewürzen. Und natürlich auch Obst und Gemüse in unglaublicher Qualität, die hier gerne in Form von Smoothies konsumiert werden. Keine Frage – da musste ich hin!

Christian Mittermeier: Bester Fish and Chips ever

Allein der Weg über den legendären Chapmans Peak mit seiner unbeschreiblichen Aussicht, vorbei an der Mariners Wharf und dem Industriehafen ist die Mühe wert. Allein: wir waren eine ganze Stunde zu früh dran und standen vor verschlossenen Toren.

Ergreifend: Bester Fish and Chips ever!

Im Nachhinein stellte sich dies jedoch als Glücksfall heraus. Denn wir hatten bereits vor unserem Aufbruch von einer sagenhaften Fischbude gehört, die sich direkt vor dem Hout Bay Market befinden sollte. Wir fanden sie schnell und waren sofort begeistert.

Wie immer, wenn ich ein Lokal noch nicht kenne, verlasse ich mich zuallererst auf meine Nase: ich finde erst einmal heraus, ob es dort gut riecht. Dieser olfaktorische Test fiel im vorliegenden Fall hervorragend aus. Ich beschloss, dem Ganzen eine Chance zu geben, auch wenn mich das Konzept – Selbstbedienung, Plastikbesteck, Chilisoße aus dem Eimer und das Essen in Papiertüten – nicht wirklich ansprach.

Signature Dish, also Markenzeichen, ist hier ein eigentlich britischer Klassiker: Fish and Chips. Zubereitet wird er aus allen Fischarten, die am Kap zu Hause sind. Zum Beispiel Snoek, Hake, Cape Salmon oder King Klip. Unsere Bestellung wurde freundlich entgegengenommen, der Preis für die georderten Speisen war mehr als moderat: ca. 25-70 Rand pro Gericht, das entspricht ungefähr 2 bis 5 Euro. Für frischen Fisch also fast geschenkt.

Christian Mittermeier: Bester Fish and Chips ever

Frischer Fisch? Eine maßlose Untertreibung für das Essen, das uns serviert wurde! Eine solch unglaubliche Produktqualität habe ich noch nie und noch nirgends kennenlernen dürfen. Ich war regelrecht ergriffen von dem, was mir da serviert wurde: Saftig, aromatisch und mit angenehmem Biss stand dieses perfekte Essen im krassen Kontrast zu dieser rudimentären Form von Gastronomie. Perfektes Food bedarf eben keiner Förmlichkeiten!

Der Trick: kurze Transportwege

Das Geheimnis hinter diesem perfekten Hochgenuss? Kurze Transportwege! Denn der Fisch wandert direkt vom Kutter in die Pfanne. Mehr Qualität geht nicht. Und wenn die Qualität stimmt, kann das Gericht auch auf einfachste Art zubereitet werden. Ohne jede Schnörkel. Will heißen: kulinarische Topergebnisse können auch ohne großen Aufwand erzielt werden – aber nur, wenn Nachhaltigkeit, Regionalität und Authentizität keine leeren Worthülsen sind, sondern wie am Hout Bay Market ganz selbstverständlich gelebt werden,

Ich glaube, die Betreiber dieser Fischbude wissen gar nicht, wie unglaublich gut sie sind! Natürlich ist es ein Traum, wenn vor der Haustüre solche tollen Fische gefangen werden. Und die Location an einem der schönsten Plätze der Welt, voller Gäste in Urlaubsstimmung, tut natürlich ein Übriges. Trotzdem, die Message ist allgemein gültig: Kocht mit Produkten, die vor Eurer Haustüre wachsen – dann schmeckt alles einfach nur gut!

 

Hier geht’s zum Probier-Rezept für Fish and Chips

 

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.