Mal was anderes als Apfelkuchen: Apfel-Birnen-Crumble mit Ingwer und Limette

Apfel_Crumble_639

Die Erntezeit für Äpfel und Birnen hat begonnen. Für mich die willkommene Gelegenheit, meine Kollegen in der AEG Küche mit dem Apfel-Birnen-Crumble nach dem Rezept von Schöner Tag noch! zu verwöhnen.

Eine Tortenbäckerin bin ich ja ganz und gar nicht. Am liebsten mag ich Rezepte, die einfach, aber doch irgendwie raffiniert sind. Die Zutaten müssen gar nicht ausgefallen sein, oft macht die ungewöhnliche Zusammenstellung den Reiz aus. So wie bei dem Apfel-Birnen-Crumble, den ich letzte Woche in unserer AEG Küche gebacken habe. Ich muss dafür keinen Teig ausrollen – nur das zerteilte Obst in die Förmchen geben und die Streusel darüber streuen. So simpel der Crumble zuzubereiten ist, Ingwer und Limette verleihen ihm das gewisse Etwas.

Gestoßen bin ich auf das Rezept von Juliane Haller schon vor Monaten. Jetzt, da das Angebot an heimischen Äpfeln und Birnen immer größer wird, ist genau die richtige Zeit, es auszuprobieren. Dabei lässt sich wunderbar mit eher süßen oder säuerlichen Apfel- und Birnensorten und der Zuckermenge spielen, bis der Crumble genau die richtige Süße hat.

Apfel_Crumble_639_433_2

Vielseitiger Crumble: als Nachtisch oder zum Kaffee

Der Crumble mit Apfel und Birne eignet sich prima als Dessert zu einem Spätsommer-Menü, aber auch solo zum Nachmittags-Kaffee. Wir haben dazu eine Tasse Espresso genossen. Meine Kollegen konnten es kaum erwarten, den ersten Bissen zu probieren – so lecker hat es zum Ende der Backzeit aus dem Ofen geduftet. Beim ersten Bissen hat die überraschende Ingwer-Note dann reihum wahres Entzücken ausgelöst, so dass wir glatt die Sahne im Kühlschrank vergessen haben.

Wir waren uns übrigens einig, dass statt Sahne auch Eis hervorragend zu dem Crumble passen würde. Und als begleitendes Getränk ein Glas Federweißer. Der hat ja demnächst, Anfang September, auch wieder Saison.

Apfel_Crumble_639_433

Ein Tipp noch zu den Streuseln: Ich habe beim Zubereiten des Crumbles die Erfahrung gemacht, dass sie noch feiner werden, wenn man statt kalter etwas angewärmte, weichere Butter verwendet.

Zum Nachbacken findet Ihr hier das Rezept von Juliane Hallers Apfel-Birnen-Crumble mit Ingwer und Limette.

– Beiträge und Kommentare –

Kommentare

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.