Lauwarme Champignon-Nudel-Terrine mit Kürbissoße

 „Champingnon Nudel-Terrine“
Champingnon Nudel-Terrine für 4 Personen

Zutaten:
200 g Mehl
7 Eigelb
1 EL Olivenöl
Salz
400 g braune Champignons
2 EL Butter
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Eier
60 ml Milch
60 ml Crème double
Muskatnuss, gerieben
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
200 g Hokkaido-Kürbis
200 ml Geflügelfond
½ TL Paprika edelsüß
½ TL Tomatenmark
Je 1 Prise Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel
1 EL Crème double
Nudelmaschine
Terrinenform, ca. 25 cm x 6 cm
Klarsichtfolie
Elektromesser


Vorbereitung:
Mehl, Eigelb, Olivenöl und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie
wickeln, 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Mit einer Nudelmaschine zu sehr dünnen
Bahnen ausrollen. 1 Minute in Salzwasser garen, kalt abschrecken. Kleine Champignons ganz
lassen, mittelgroße halbieren und sehr große vierteln. In Butter anbraten, salzen, pfeffern und
kalt stellen. Eier mit Milch und Crème double mixen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auskleiden und die Ränder großzügig überhängen
lassen. Eine Schicht Nudelblätter so hineinlegen, dass sie über den Rand der Form hängen,
dann im Wechsel Pilze, Nudelblätter und Eierguss schichten. Mit den überhängenden Teigblättern
abschließen. Terrine mit der Folie gut verschließen. Für die Soße Zwiebel und Knoblauch
schälen und würfeln. Den Hokkaido-Kürbis entkernen und ebenfalls würfeln. Die Schale kann
dranbleiben und mitverwendet werden, sie schmeckt prima.

Zubereitung:
Die Terrine auf der Einschubebene 2 im Programm „INTERVALL-Dampf“ bei 110 °C für 120 Minuten
garen. In einem Topf Zwiebel und Knoblauch in Butter anschwitzen, den Kürbis hinzufügen und
den Geflügelfond angießen. Paprikapulver, Tomatenmark, Pfeffer, Salz und Kümmel dazugeben.
Zugedeckt etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen, pürieren und durch ein Sieb
streichen. Mit Crème double abschmecken.

Anrichten:
Die Terrine wird lauwarm serviert. Dazu wird sie vorsichtig gestürzt, am besten, indem Sie zuerst
die oberste Folienschicht zurückschlagen, dann ein passendes Schneidebrett auf die Terrinenform
legen und nun Brett und Terrine zusammen um 180 ° drehen, Terrinenform und Folie vorsichtig
abnehmen. Mit einem Elektromesser 3 cm dicke Scheiben schneiden, diese mit einer
Palette auf den Kürbissoßenspiegel aufsetzen.

Empfehlung:
Der Hokkaido-Kürbis hat nur 6 Monate Saison. Wenn Sie außerhalb dieser Zeit dieses Gericht zubereiten möchten, ersetzen Sie die Menge an Kürbis ganz einfach durch rote Paprika.

Einstellungen:
110°C, INTERVAL-Dampf, Einschubhöhe 2, 750ml Flüssigkeit

Gesamtdauer ca. 120 Minuten

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.