Kochen mit Dampf: Krautfleisch aus dem Dampfgarer

aeg_blog_Dampfgarrezept1_639_433

Wenn die Temperaturen sinken, steigt der Appetit auf Deftiges. Wer nicht immer nur Lust auf einen klassischen Braten hat, sollte sich an Krautfleisch wagen. Anders als ein klassisches Gulasch wird es nicht mit Rind-, sondern mit Schweinefleisch zubereitet. Besonders lecker schmeckt es aus dem Dampfgarer.

Kaum etwas wird so sehr mit der deutschen Küche in Verbindung gebracht wie Sauerkraut. So sehr, dass die Deutschen in vielen englischsprachigen Ländern auch als „Krauts“ bezeichnet werden. Nicht zuletzt durch den Trend Fermentieren darf sich das Sauerkraut aktuell über Aufmerksamkeit freuen. Zu Recht, denn es punktet mit vielen wertvollen Nährstoffen. So enthält das Kraut sogar mehr Vitamine als frischer Kohl – etwa Vitamin B 12. Bei Seefahrern war es lange beliebt wegen seines Vitamin C-Gehalts, das sie gegen die Vitaminmangelkrankheit Skorbut schützen sollte. Darüber hinaus stecken im Sauerkraut wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Kalium sowie die Spurenelemente Jod, Eisen und Zink.

Gemeinsam mit Schweinefleisch bildet das Sauerkraut ein perfektes Duo. Wer Krautfleisch im Dampfgarer zubereitet, profitiert von verschiedenen Vorteilen. Die Kombination von Dampf und heißer Luft sorgt dafür, dass das Fleisch innen schön saftig bleibt. Außerdem lassen sich die Nährstoffe und Vitamine des Sauerkrauts im Vergleich zu anderen Kocharten besser erhalten. Und dank der schonenden Zubereitung entfalten sich die natürlichen Aromen des Gerichts optimal.

Zutaten
2 EL Pflanzenöl
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
800 g Schweinefleisch
1 Tasse Wasser
1/2 EL Tomatenmark
1 EL Essig
1 Kartoffel
500 g Sauerkraut
3 EL Zucker
4 TL Paprika edelsüß
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer
Kochen mit Dampf: Krautfleisch aus dem Dampfgarer
  1. Schweinefleisch in gleich große Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch zerkleinern, in heißem Öl dunkelbraun anrösten, Tomatenmark beigeben und mit Essig und Wasser ablöschen. Paprika dazu geben und mit dem Stabmixer pürieren.

  2. Kartoffel reiben und mit dem Schweinefleisch zu dem Zwiebelpüree hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Krautfleisch in den Dampfgarer stellen und im Programm Vital Dampf bei 96°C 60 Minuten garen lassen. Ist die Zeit abgelaufen, Sauerkraut und Zucker beigeben und weitere 25 Minuten dämpfen. Vor dem Anrichten alles nochmals gut durchrühren.

  3. Wenn nötig, das Krautfleisch mit etwas in kaltem Wasser aufgelösten Stärkemehl verrühren, dadurch erhält das Krautfleisch eine sämigere Konsistenz und einen schönen Glanz.

  4. Tipp: Du kannst das Krautfleisch beim Servieren zusätzlich mit verrührtem Sauerrahm und scharfem Paprikapulver garnieren. Mit frischem Gebäck wie Brezeln oder Salzkartoffeln servieren.

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.