Induktion mit Intuition: Fisch perfekt gegart

aeg_Küchenhelfer3_639_433

Zartrosa Lachs oder Forelle Müllerinart –  jede Menge Fisch Rezepte sorgen für ein vielfältiges Erlebnis für den Gaumen. Allerdings nur, wenn er richtig gebraten ist. Mit den MaxiSense Plus Induktionskochfeldern mit FlexiBridge und ProFry Sensor ist es ab jetzt ganz einfach, Fisch auf den Punkt zu garen.

Saftig, aromatisch und hauchzart: Besonders gut gelingt Fisch, wenn er im Ganzen gebraten wird. Damit sind jedoch einige Unwegsamkeiten wie eine übergroße Pfanne oder die schwierige Einschätzung des perfekten Garpunktes verbunden. Deshalb lassen viele Hobbyköche lieber gleich die Finger davon. Die MaxiSense Plus Induktionskochfelder bieten jetzt die idealen Bedingungen, damit Fisch auf dem heimischen Herd perfekt gelingt.

Fischpfanne mit Übergröße

Die Probleme beim Fischbraten beginnen meist schon bei der Wahl des Kochgeschirrs. Viele haben eine Fischpfanne im Schrank – allerdings ist die zu groß für das Kochfeld. Die Folge: Der Fisch wird nicht gleichmäßig gegart. Hier schaffen die MaxiSense Plus Induktionskochfelder Abhilfe. Durch eine FlexiBridge können mehrere Kochsegmente zusammengeschlossen und die Kochzonen so synchron gesteuert werden. Selbst XXL-Formate wie Asia-Woks, Paella- oder Fischpfannen haben darauf dank der drei verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten Platz.

MaxiSenseFisch_639_250

Richtig aromatisiert

Hat der Topf erst einmal den passenden Platz auf dem Kochfeld gefunden, geht es ans Braten. Lege den innen und außen mit Salz und Pfeffer gewürzten Fisch in die Pfanne und brate ihn auf einer Seite in reichlich Öl an. Wende ihn, sobald er eine leichte Bräune hat. Gib eine halbe Zitrone, einen Ast Thymian, eine ganze Knoblauchzehe und etwas Meersalz mit in die Pfanne. Träufele dann das Öl aus der Pfanne immer wieder über den Fisch.

Das perfekte Garergebnis

Aber wann ist der Fisch nun gar? Das weiß das MaxiSense Plus Induktionskochfeld dank des ProFry Sensors. Dieser gibt vordefinierte Garstufen für eine Reihe von Gerichten vor. Wähle vor dem Braten einfach zwischen den Bratprogrammen low, medium und high aus und stelle die leere Pfanne auf den Sensor. Er passt die Temperatur an und regelt nach. So bleibt die Temperatur des Fisches perfekt und dir ist ein perfektes Garergebnis sicher.

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.