In Picknicklaune? Entdecke Deutschlands Picknick-Hotspots

foodblog, food blog, picknick, open air

Heiße Tage, laue Nächte – es ist Sommer! Also schnell den Picknickkorb packen und raus an die frische Luft. Stadtpark, Pferderennbahn oder Biergarten? Wir zeigen Dir Deutschlands Picknick-Hotspots.

Unkonventionelle Klassik: Das Klassik Open Air in Nürnberg

Wer denkt, dass Nürnbergs musikalische Anziehungskraft allein im Festival „Rock im Park“ begründet liegt, der irrt. Seit der Jahrtausendwende strömen die Besucher zum „Picknick im Park“ in den Nürnberger Luitpoldhain. Dort steht am 27. Juli und 9. August das größte Klassik Open Air Deutschlands auf dem Programm – Eintritt kostenlos. Wenn die klassischen Klänge der Nürnberger Staatsphilharmonie und Symphoniker auf unkonventionelle Picknickatmosphäre treffen, knistert die Luft. Ein Event für jedes Alter, jeden Stil und jeden Geldbeutel.
Zum Klassik Open Air in Nürnberg

Mondän, mondän: Englische Tradition auf der Pferderennbahn

Familien und Grüppchen, die sich auf Decken niederlassen und aus ihren Körben ein Festmahl zu Tage befördern: Dieses Bild prägt die Pferderennbahn mindestens genauso wie Hüte und elegante Roben gut Betuchter. Sowohl Picknick als auch Pferderennen sind eng mit der englischen Kultur verbunden. Während des Viktorianischen Zeitalters war das Picknick dort gar Königssache, da Queen Victoria gerne unter freiem Himmel speiste. Beim Pferderennen in Ascot frönt die Oberschicht bis heute dem Lunch auf der grünen Wiese. Dieses nostalgische Flair erwartet Dich auch hierzulande, beispielsweise auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden.
Zum Pferderennen in Baden Baden

Weißer Glanz: Dîner en blanc verzaubert Deutschlands Städte

Ganz in Weiß gekleidete Menschen, phantasievolle Hüte, liebevoll gedeckte Tische – weiß, so weit das Auge reicht, das ist Dîner en blanc. Das Dinner in Weiß hat seinen Ursprung in Paris. Die Idee: Eine Straße oder ein Platz wird zu einem verabredeten Zeitpunkt in ein Freiluft-Restaurant verwandelt. Alle bringen Tische, Stühle, Kerzen und edle Dekoration mit und erscheinen komplett in Weiß gekleidet. Wie bei einem Flashmob ist das Treffen spontan und wird kurzfristig via Internet kommuniziert. In manchen Städten gibt es dennoch feststehende Termine, beispielsweise am 30. August in Hamburg. Das Dîner en blanc eignet sich aber auch als Motto für das eigene Picknick!
Zum weißen Dinner in Hamburg

foodblog, food blog, picknick, open air

Klassik Open Air in Nürnberg, Chefdirigent Alexander Shelley; Foto: Uwe Niklas

Zünftige Brotzeit im Biergarten

Ein Bier trinken gehen und die mitgebrachte Brotzeit auspacken – wo gibt’s denn so was? Auf jeden Fall in traditionellen bayerischen Biergärten! Die ideale Gelegenheit, dort mit Freunden und Picknickkorb aufzutauchen. Lediglich die Getränke müssen beim Wirt bestellt werden. Usus ist das auch in der Sankt Emmeramsmühle in München. Der Biergarten am nördlichen Ende des Englischen Gartens bietet zudem einen extravaganten Service: das Picknickwagerl – ein Bollerwagen mit Picknickkorb und kulinarischen Spezialitäten. Den Korb gibt es für den besonderen Anlass auch in einer Gourmetausführung. Mit Parmaschinken, Shrimpssalat und anderen Leckereien geht es dann auf Genießertour in den Englischen Garten.
Zum Biergarten Emmeramsmühle in München

Romantisches Farbspiel bei den Wasserlichtspielen

Mitten in Hamburgs City liegt zwischen Fernsehturm, Stephansplatz und Millerntorplatz der Park „Planten un Blomen“. Noch bis zum 5. Oktober werden auf dem Parksee täglich die Wasserlichtspiele in Planten un Blomen aufgeführt. Ein beeindruckender Mix aus Wasser, Musik und Lichteffekten. Die Wasserlichtkonzerte finden jeden Abend statt, der Eintritt ist kostenlos. Tipp: Schon vor Einbruch der Dämmerung da sein, gemütlich am Rande des Sees picknicken und den Abend bei romantischen Farbspielen und inspirierender Musik ausklingen lassen. Übrigens, an einigen Samstagen findet nach dem Wasserlichtkonzert eine Feuershow statt.
Zum „Planten un Blomen“ in Hamburg

Der Theatron MusikSommer: Ein Festival fürs Guinnessbuch

Mitten in die Parklandschaft des Münchner Olympiageländes kehrt Ende Juli das längste Open-Air-Festival der Welt zurück: Vom 31. Juli bis zum 25. August wartet der Theatron MusikSommer am Olympiasee täglich ab 19 Uhr mit kostenlosen Konzerten auf Dich und Deine Freunde. Bereits seit 40 Jahren bereichert die Veranstaltung Münchens musikalische Seite mit Klängen aus verschiedensten Kulturen und unterschiedlichsten Stilrichtungen. Ausgerüstet mit Decke und Picknickkorb kann man sich einfach auf den Grünflächen rund um das installierte Amphitheater niederlassen und den musikalischen Sommerabend bei einem Glas Wein genießen.
Zum Teatron MusikSommen am Olympiasee in München

Der perfekte Snack fürs Picknick

Falls Du neben dem perfekten Picknick-Platz auch den perfekten Snack zum Mitnehmen suchst: Wir empfehlen Dir diese sommerliche Tarte au Citron. Die haben wir kürzlich nachgebacken und waren begeistert!

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.