Fruchtig, rauchig, pikant: Rezept für Rote Pipian-Sauce

aeg_blog_CM_SousVide3_639_433

Kochprofi Christian Mittermeier ist immer für eine Überraschung gut. Heute serviert er zum Sous Vide gegarten Steak zwei Saucen mit Suchtpotenzial. Rauchig kommt die mexikanische Pipian-Sauce daher, mit Anklängen von Schokolade und Lakritz. Fruchtig-scharf der Himbeer-Dip. Beide perfekt, wenn’s mal etwas anderes sein soll!

Zutaten für Rote Pipian-Sauce
1 Ancho-Chilischote (getrockneter Poblano-Chili)
4 ganze Knoblauchzehen, geschält
1 kleine rosa Zwiebel, gehackt
500g Fleischtomaten, Kerngehäuse und Samen entfernt
2 EL Olivenöl
1TL Zucker
2EL Pinienkerne
2EL Kürbiskerne
1 Prise gemahlener Zimt
1EL süß-rauchige Chilisauce
3EL Gemüsebrühe
Blätter von 4 großen frischen Thymianzweigen, fein gehackt
Salz
  1. Ancho-Chilischote in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken, das eben aufgehört hat zu kochen. Etwa 20 Minuten einweichen. Knoblauchzehen, Zwiebel, Tomaten, Olivenöl, Zucker, Pinienkerne, Kürbiskerne und Zimt in eine Vakuumtüte geben und zusammen vakuumieren.

  2. Beutel in den AEG ProCombi Plus Dampfgarer legen und im Programm „Sous Vide“ bei 80°C für 20 Minuten garen. Inzwischen die Ancho-Chilischote abtropfen lassen, Samen entfernen und Fleisch hacken.

  3. Nach Garzeitende Tomaten-Mischung und Chilischote zusammen mit süß rauchiger Chilisauce, Gemüsebrühe und Thymian in eine leistungsstarke Küchenmaschine geben – zum Beispiel den AEG Standmixer GourmetPro SB 9300. Alles zu einem feinen Püree verarbeiten, in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Passt gut zu Steaks aber auch zu Brathähnchen oder Enchiladas.

     

– Beiträge und Kommentare –

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.