Exotisches Brasilien: Fingerfood-Rezepte zur WM

Food Blog, FoodBlog, Exotisch, Brasilien, Brasilien Küche, WM, Fussball WM, Finger Food, Snack

Caipirinha statt Bier, Samba-Rassel statt Fan-Schal und Churrasco statt Bratwurst: Die WM in Brasilien ist exotisch! Um das Fußballspektakel des Jahres zu erleben, musst Du aber gar nicht unbedingt nach Südamerika reisen. Mit ein paar stilvollen Ideen und leckeren Rezepten aus der bunten Brasilienküche kannst Du auch zu Hause für südamerikanische WM-Atmosphäre und ein kulinarisches Finale sorgen.

Für Deinen WM-Sommer „em casa“ benötigst Du:

– Brasilianische Deko: Wie Du WM-Girlanden, Popcornboxen, Fußball Luftballons oder Tipptafeln im Brasilien- Style selbst basteln kannst, erfährst Du unter http://bit.ly/1njccWh
– Fanartikel wie ein selbst gemachtes Fan Armband
– Fernseher oder Beamer mit Leinwand
– Samba Rasseln und Trommeln für die brasilianische Akustik im Wohnzimmer
– Brazil-Schminke Link
– Fußballverrückte Freunde und Sitzgelegenheiten
– Und natürlich: original brasilianisches Fingerfood

Das Beste aus der brasilianischen Küche

Ein bisschen portugiesisch, ein bisschen afrikanisch und ein bisschen indianisch: Die brasilianische Küche mit ihren unterschiedlichen Prägungen verspricht ein vielfältiges kulinarisches Angebot. Koriander, Chili, Kokos und Limette sorgen für kräftige Aromen und ganz neue Geschmackserlebnisse. Wir haben für Dich eine Fingerfood-Speisekarte zusammengestellt, die authentisches Brasilien-Feeling in Dein Zuhause zaubert.

Fleisch, FoodBlog, Food Blog, perfekt gegartes Steak

Churrasco: Fleischspieß

Überall in Brasilien findet man die beliebten Churrascarias. In diesen typischen Restaurants werden Fleischspieße in allen Variationen gegrillt. Obgleich die Brasilianer oft Rindfleisch verwenden, kannst Du Deine WM-Spieße auch aus anderen Fleischsorten zusammenstellen.

Zutaten

Du kannst für Deine Fleischspieße Rindfleisch verwenden. Es geht aber auch Lamm, Schwein oder Hühnchen. Dazu exotische Früchte wie Mango, Papaya oder Melone

Zubereitung

Schneide Fleisch und Früchte in Würfel und spieße sie dann abwechselnd auf. Wie die Brasilianer kannst Du die Spieße dann über dem offenen Feuer oder auf dem Grill, beispielsweise auch auf dem Teppan Yaki-Grill braten.

Übrigens: Grillen geht auch im Backofen! Dickere Fleischstücke kannst Du im Backofen mit der Einstellung „Heißluftgrillen“, dünnere Fleischstücke mit der „Grillstufe“ zubereiten.

Brot, Brasilianisch, Backen, FoodBlog, Food Blog

Pão de queijo: Käsebrot auf brasilianisch

Pão de queijo heißt übersetzt Käsebrot – hat aber mit einem Pausenbrötchen nichts zu tun. Denn der Brötchenteig wird direkt mit Käse zubereitet und gebacken. Zur Herstellung verwenden die Brasilianer Tapioka. Das ist Stärke, die aus der Maniokwurzel gewonnen wird. Pão de queijo gibt’s in Brasilien in jeder Bäckerei – und künftig auch bei Deinem brasilianischen WM-Abend.

Zutaten

500 g Mehl (Maniok- oder Tapiokamehl)
200 ml Wasser
200 ml Öl
1 Prise Salz
500 g geriebener Käse (Emmentaler oder Gouda)
2 Eier

Zubereitung

Das Wasser mit Öl und Salz aufkochen lassen. Anschließend langsam über das Mehl geben und mit einem Löffel verteilen. Wenn die Masse etwas ausgekühlt ist, Eier und Käse zugeben und die Masse mit den Händen zu einem Teig kneten. Anschließend daraus tischtennisballgroße Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Food Blog, FoodBlog, Fisch, Frisch Fisch, Brasilianisch

Peixe: karibischer Rotzungenspieß

Besonders entlang der Küste, in Rio de Janeiro, Salvador oder São Paulo wird in Brasilien viel Fisch gegessen. Deshalb darf dieser auch beim kulinarischen Finale zu Hause nicht fehlen.

Zutaten

400 g Rotzungenfilets küchenfertig 8-12 Stck.
1 rote Paprika
1 Nashi Birne oder ersatzweise einen Apfel (Sorte: Granny Smith)
1 Zucchini
1 reife Mango oder Ananas
2 Limonen (Schalenabrieb)
Paprikagewürz
2-3 EL Mittelscharfer Senf
Kreolische Gewürzmischung (ersatzweise Curry)
Feines Meersalz zum Würzen
45 g Sweet Chilisauce für Fisch (Asia Geschäft)
40 g geröstete Macadamia Nüsse

Vorbereitung

Die rote Paprika mit dem Sparschäler schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Nun mit etwas scharfem Paprikagewürz einreiben und in ungleichmäßige Stücke schneiden. Die Nashi Birne waschen, trocknen, vom Kerngehäuse entfernen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben halbieren. Die Zucchini waschen, trocknen und in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Rotzungenfilets mit etwas Senf bestreichen, mit abgeriebener Limonenschale marinieren und mit der kreolischen Gewürzmischung und etwas Meersalz würzen.

Zubereitung

Die Fischröllchen abwechselnd mit den Früchten und dem Gemüse aufspießen. Darauf achten, dass die Fischfilets zum Schutz mittig positioniert sind. Den Multi Dampfgarer auf Vitaldampf 96°C und 45 Minuten einstellen. Nach 30 Minuten den Ofen vorsichtig öffnen und die Fischspieße bis zum Ende der Garzeit zugeben.

Anrichten

Die Rotzungenspieße auf einem Teller anrichten, mit Sweet Chilisauce und gerösteten Nüssen dekorieren.

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.