Das kleine Weinmaleins mit Sören Anders

Das kleine Weinmaleins mit Sören Anders

Im Herbst beginnt hierzulande die Weinlese. Ein perfekter Anlass, um Sören Anders zum Thema Wein zu befragen. Leckeres Essen und ein guter Tropfen sind für den Profi-Koch ein unschlagbares Duo. Denn ein schöner Wein verleiht Gerichten nicht nur das gewisse Etwas, sondern sorgt auch für eine besondere Atmosphäre. Doch welcher Wein passt zu welchem Essen? Was ist beim Weinkauf zu beachten? Und woran erkennt der Laie Qualität? Sören Anders hat uns verraten, worauf er Wert legt.

Das kleine Weinmaleins mit Sören Anders

598 Weine stehen im Karlsruher Restaurant „Anders auf dem Turmberg“ auf der Karte. Von jedem kennt Sören Anders die Herkunft und weiß, was das Besondere an der jeweiligen Sorte ist. Denn Qualität hat für den Profikoch oberste Priorität. „Ich kenne meine Weinkarte aus dem Effeff. Nur so kann ich meinen Gästen den für sie passenden Wein empfehlen“, sagt Anders. „Dafür frage ich, was sie essen möchten, ob sie ein bestimmtes Anbaugebiet bevorzugen und, ob sie lieber süße oder trockene Weine mögen.“

Mit Traditionen brechen: Rotwein zu Fisch

Welcher Wein passt zu welchem Essen? Diese Frage hört Sören Anders also regelmäßig. Traditionell wird Weißwein zu Fisch und hellen Geflügelgerichten getrunken, Rotwein kommt zu dunklen Fleischgerichten ins Glas. Anders aber tischt gerne mal anders auf und serviert weiß zu rot und rot zu weiß: „Anbaustile sowie der Geschmack haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Deshalb kann man mittlerweile durchaus einen Rotwein zu stark gebratenem Fisch trinken.“

Das kleine Weinmaleins mit Sören Anders

Persönlicher Besuch beim Winzer

Wenn der Profikoch Wein kauft, besucht er in der Regel die Winzer und schaut sich ihre Weingüter an. Dort lässt er sich alles ausführlich erklären. Denn in seinem Restaurant ist Anders nicht nur Koch, sondern auch Sommelier. „Das Faszinierende am Wein ist, dass man den Charakter des Anbaugebiets herausschmecken kann. Ich erkenne mittlerweile, ob er auf einem Lehm-, Stein-, Sand- oder Schieferboden angebaut worden ist“, sagt Anders.

Auch beim Wein setzt Sören Anders auf Regionalität

Einen italienischen Wein finden Gäste bei dem Profikoch eher nicht. Denn Anders legt nicht nur bei seinen Speisen Wert auf Regionalität. Gleiches gilt für die Weinkarte. So kommen seine Weine unter anderem aus Worms, Wachenheim oder Malsch. „Ich kaufe nur Wein, der zu meiner Küche passt – nicht umgekehrt. Und die ist eben regional“, begründet er diese Entscheidung.

Weißburgunder – der perfekte Weißwein für alle Anlässe

Zu Sören Anders Wein-Favoriten zählt Weißburgunder. Denn aufgrund seines unaufdringlichen Dufts und seines leicht nussigen Aromas passt er zu vielen Speisen. „Mit diesem Wein kann man einfach nichts falsch machen“, sagt Anders.  „Riesling hat häufig zu viel Säure, ein Chardonnay kann manchmal zu voluminös sein. Ein Weißburgunder aus der Stahltankgärung aber ist geschmeidig und elegant. Der perfekte Weißwein für die letzten wärmeren Herbst-Tage des Jahres.“

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.