Bunt wie die Herbstsonne: Gefülltes Huhn auf Kürbis aus dem Multi-Dampfgarer

IMG_0110

So aromatisch kann das Landleben schmecken. Seit 20 Jahren wohne ich da, wo andere zum Wandern hinfahren, am Moritzberg im Nürnberger Land.

Rosig ist das Landleben, wenn die Sonne scheint und die Wiesen, grün und saftig, voller Blumen sind, die ein Großstädter nie zu sehen bekommt. Wenn die Sonne untergeht und alles in das romantischste Orange taucht. Wenn die Vögel zwitschern, ich beim Spazieren gehen Rehe, Hasen und Füchse treffe, die Kühe auf den Weiden stehen und es überhaupt mehr Tiere als Menschen gibt.

Weniger rosig ist, wenn die Vögel früh morgens um vier zu zwitschern anfangen und die Bauern sich beim Düngen ihrer Felder so übertreffen, dass man kaum lüften kann. Wenn es tagelang regnet und alles matschig wird oder der Hund sich im Mist wälzt. Wenn ich mit Freunden gemütlich zusammensitze oder auf einer Party bin und weiß, das nächste Glas Wein geht nicht mehr, denn ich muss wieder zurück aufs Land. An jenen Ort, wohin es niemals eine Mitfahrgelegenheit gibt.

Für einen Foodie wie mich, die Wert auf Bioqualität legt, ist das Land trotz aller Umstände ein Paradies. Obst, Nüsse, Beeren, Pilze – findet man alles direkt vor der Haustür! Dazu gibt es Bauern, die nicht nur Eier verkaufen, sondern auch Fleisch. Egal ob Lamm, Schwein, Rind, Kaninchen oder Geflügel – man bekommt alles in bester Qualität.

So auch letzte Woche, als es wieder Huhn gab.

IMG_0111

Seit einigen Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Multi-Dampfgarers. Das Huhn war für mich eine gute Gelegenheit, ein weiteres Programm zu testen, nämlich den Koch-Assistenten. Hier wählt man im Menü „Huhn ganz“, schiebt es in den Ofen und schon geht es los. Ein glückliches Bio-Freiland-Hähnchen ist allerdings deutlich schwerer. Meines lag bei etwa drei Kilo, daher musste ich das Gans-Programm wählen. So ist es auf dem Land, alles fällt ein wenig größer aus.

Die Füllung, eine Art Semmelknödel-Pilz-Mischung ist eine Erinnerung an meine Kindheit, es gab sie sehr oft, egal ob im Hähnchen, Ente oder Gans. Sie ist einfach zuzubereiten, schmeckt toll und ist gleichzeitig die Beilage, nicht nur zum Huhn.

Mein Tipp: Man kann die Füllung in einer Auflaufform oder kleinen Förmchen backen und zu jedem Braten servieren.

Zutaten für dieses Gericht
1 ausgenommenes Freilandhuhn
3 EL Olivenöl
1 EL Orangencurry-Pulver zum Würzen
100 g Schalotten fein gehackt
100 g Pilze (Steinpilze, Champignons, Maronen)
1 Bund Petersilie (nur die Blättchen fein gehackt)
1 EL Butter
1 TL Olivenöl
3 Semmeln vom Vortag, in kleine Würfel geschnitten
250 ml Milch
2 Eier (Größe L)
1 Ofen-Kürbis
Bunt wie die Herbstsonne: Gefülltes Huhn auf Kürbis aus dem Multi-Dampfgarer
  1. Schalotten, Pilze und Petersilie mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Butter und Öl in der Pfanne anschwitzen. Anschließend lässt man alles abkühlen.

  2. Die Milch wird erwärmt und über die Semmeln gegeben. Der Brei wird danach mit den Eiern und den angebratenen Pilzen und Zwiebeln vermengt.

  3. Nun wäscht man das Huhn (auch innen), tupft es trocken und würzt es anschließend. Dazu werden 3 EL Olivenöl mit 1 gehäuften EL Orangencurry-Pulver gemischt und das Huhn gut damit eingerieben. Die Füllung wird anschließend in das Huhn gestopft und die Öffnung wieder verschlossen.

  4. Den Kürbis (hier Butternut und Hokkaido) waschen, entkernen und in Stücke schneiden.

  5. Den Bräter oder das tiefe Blech mit Olivenöl einpinseln, salzen, den Kürbis darauf verteilen und nochmal salzen, dann mit ein paar Zweigen frischem Rosmarin bestücken und das gefüllte Huhn darauflegen.

  6. Da es etwas weniger Gewicht hatte als die eingestellte Gans war es nach 1 ½ Stunden fertig – und was soll ich sagen, es war einfach perfekt! Die Haut so knusprig, das Fleisch butterzart, der Kürbis durch all die Aromen vom Curry unheimlich lecker – ein tolles und einfaches Gericht. Zusammen mit der Füllung hat man dann ein komplettes Gericht aus einem Bräter, stressfrei und wunderbar aromatisch!

– Beiträge und Kommentare –

Kommentare

  1. Liebe Petra,
    das klingt extrem lecker und wird nächstes Wochenende ausprobiert!
    Eine Frage hätte ich aber noch: ist die Gewichtsan-/eingabe IN- oder EXklusive der Füllung?
    Muss ich das Huhn mit der Füllung wiegen und dann dieses Gewicht eingeben?
    Beste Grüße,
    Natascha

    • Hallo Natascha, wir würden dir empfehlen das Gewicht vom ungefüllten Huhn zu nehmen, da die Füllung auf jeden Fall gar wird. Es kommt hier ja v.a. auf die Saftigkeit des Fleisches an. Viel Spaß beim Nachkochen. Viele Grüße, dein AEG Team

  2. Habe gerade gelesen, dass es hier keine Meinungsfreicheit gibt und Beitäge gesperrt werden. Da die 14 tätige Frist meines Auftrages für unsere Wohnungen noch nicht abgelaufen ist , werde ich zurücktreten vom Kauf!

    • Hallo Mireille, leider können wir nicht ganz nachvollziehen was du meinst – selbstverständlich herrscht hier – genauso wie auf allen anderen AEG Kanälen – Meinungsfreiheit. Viele Grüße, dein AEG Team

    • Hallo Cathrin, Petra hat den Koch-Assistenten verwendet und hier im Menü „Huhn ganz“ ausgewählt. Reicht dir diese Information? Viele Grüße, dein AEG Team

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.