Blogger-Umfrage: Das sind die Food-Trends 2017

aeg_MasteryRange_Avocado_639_433

Welche Leckereien kommen 2017 auf unsere Teller? Was verschwindet aus unseren Küchen? Und was sollten Genießer kommendes Jahr endlich einmal ausprobieren. Wir haben verschiedene Food-Blogger nach ihren persönlichen Food-Trends 2017 gefragt. Das haben sie geantwortet.

Jessica von „Berliner Küche“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Fertigprodukte. Zwar nicht ganz, aber sie werden sicherlich immer öfter durch Selbstgemachtes ersetzt. Denn viele Menschen möchten sich bewusster ernähren und nehmen sich die Zeit, um zu kochen.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Wie im vergangenen Jahr wird Fermentation auch 2017 ein spannendes Thema sein, das mit Sauerteig und Kimchi immer größere Kreise zieht.

Was willst Du 2017 endlich einmal ausprobieren?
Meine Vorsätze gehen ebenfalls in Richtung Haltbarmachen: Fermentieren, einmachen, einsalzen. Warum? Dann kann ich auch außerhalb der Saison Spargel, Erdbeeren oder herrlich aromatische Sommertomaten genießen.

aeg_MasteryRange_Spargel_639_433

Tina von „Lecker & Co.“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Ich glaube, dass unnütze Küchengeräte verschwinden werden. Was bleibt, sind gute, qualitativ hochwertige und multifunktionelle Geräte. Denn Küchenmaschinen, die Allround-Talente sind, sind stark im Kommen.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Es kommen 2017 noch mehr regionale und saisonale Speisen auf den Teller. Das ist ein Trend, der sich noch stärker entwickeln wird. Ich bin schon lange auf diesen Zug aufgesprungen.

Was willst Du 2017 endlich einmal ausprobieren?
Ich möchte gerne endlich einmal selbst räuchern. Das habe ich mir schon sehr lange vorgenommen. 2017 will ich es nun wirklich ausprobieren.

Petra von „Hol(l)a die Kochfee“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Ich habe meine Küche vor kurzem entrümpelt und dabei viele sinnlose Geräte entsorgt. Ich war erstaunt, welche Dinge ich so gefunden habe. Was Lebensmittel betrifft, hätte ich viele Ideen, was verschwinden sollte: Fleisch aus Massentierhaltung, Fertigprodukte und Margarine. Auch auf Burger könnte ich langsam verzichten. Aber wenn dafür Hot Dogs kommen, ist das auch keine Lösung.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Die Rückkehr zum Einfachen. Also nicht mehr so viel Chichi, dafür hochwertige Zutaten. So eine Art „Back tot he Roots“ auf hohem Niveau. Ich hoffe auch auf ein stärkeres Bewusstsein für das, was man auf dem Teller hat. Vor allem, wenn es sich um Fleisch handelt. Bleiben wird denke ich der Food Truck-Trend. Außerdem habe ich mir sagen lassen, dass die Ofenkartoffel unter dem Namen „Kumpir“ ein Revival erleben wird. Darüber hinaus wird es auch weiterhin viele vegane Gerichte geben.

Was willst Du 2017 endlich einmal ausprobieren?
Weil ich 2017 ein Kochbuch herausgebe, habe eine große Sammlung an Dingen, die ich ausprobieren und vertiefen möchte. Von Wursten über Sous Vide bis hin zum Räuchern. Außerdem gibt es einige Restaurants, die ich im kommenden Jahr gerne besuchen möchte.

aeg_blog_Foodtrends1_639_433

David von „Schlaraffenwelt“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Ich glaube, dass die sogenannten „Superfoods“ wie Chia, Goji, Spirulina & Co. bald wieder verschwinden werden. Echte Nährwertbomben gibt es auch hierzulande und sind dazu noch regional und saisonal. Grünkohl, Äpfel und Wildkräuter wachsen direkt vor der Haustür und liefern wertvolle Nährstoffe. Ich denke, dass wir uns 2017 noch mehr auf unser eigenes kulinarisches Erbe zurückbesinnen werden und hoffe, dass wir endlich weniger Gesundheit-Hypes mit teurem Marketing im Hintergrund hinterherrennen.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Regional, saisonal ist nicht neu, wird aber bleiben. Denn das ist ein Ansatz, der für jeden nachvollziehbaren Sinn ergibt. Außerdem wird Nose to Tail noch stärker werden, weil das Bewusstsein für gutes Fleisch zunimmt und damit auch die Experimentierfreude von Hobbyköchen wächst. Generell glaube ich, dass Kochen immer mehr einen wissenschaftlichen Touch bekommen wird – was ich gut finde. Nicht irgendein Schnitzel braten, sondern das perfekte – und dabei verstehen, welche Prozesse das Ergebnis maßgeblich beeinflussen. Diesen Trend beobachte ich zumindest bei mir und bei den Artikeln auf meinem Blog. Die Leser wollen mehr als ein einfaches Rezept. Sie möchten nicht nur verstehen wie, sondern auch warum es funktioniert.

Was willst Du 2017 endlich einmal ausprobieren?
Ich bin spät dran, aber ich möchte Fermentieren ausprobieren – ein Trend, der schon im vergangenen Jahr beliebt war. Das passt sehr gut zum regionalen/saisonalen Ansatz, weil man Lebensmittel haltbar macht und den gleichzeitig den Geschmack verändert. Wenn ich daran denke, dass Sojasauce, Bier, Wein, Käse Ergebnisse von Fermentationsprozessen sind, klingt das für mich sehr vielversprechend.

aeg_blog_Foodtrends2_639_433

Kerstin von „My Cooking Love Affair“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Ich hoffe sehr, dass die Menschen unsere Lebens- und Nahrungsmittel mehr schätzen. Wir müssen langfristig an einem respektvollen Umgang mit der Natur und unseren Nahrungs-Ressourcen arbeiten. Darum sollen aus unseren Küchen all jene Produkte verschwinden, die uns die Industrie als unersetzlich hinstellt.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Ich wünsche mir, dass wir alle mehr „echte“ Lebensmittel von „wahren“ Handwerkern zu uns nehmen. Nicht zu viel Fleisch, dafür aber aus artgerechter Haltung und Obst und Gemüse je nach Saison und Region.

Was willst Du 2017 endlich einmal ausprobieren?
Bei mir ist Fermentieren das Zauberwort für 2017. Ich bin gespannt, was sich alles konservieren lässt und wie oft ich dann doch wieder denke: Das hat doch meine Oma auch schon gemacht.

aeg_blog_Source_Teaser_639_433

Zorra von „Kochtopf“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Ich hoffe, der Begriff Superfood.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Sahne, Crème fraîche und Butter sind im Aufwind. Das wird auch endlich Zeit, denn Sahne und Konsorten machen alles besser. Zudem sollen sie gar nicht so ungesund sein, wie behauptet. Auch 2017 noch ein Trend: die vegetarische und vegane Küche. Bei alkoholischen Getränken hoffe ich immer noch, dass Sherrytrinken endlich Trend wird. Denn den habe ich eigentlich schon 2016 gesehen. Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass es frisch gepresste Säfte in viele Küchen schaffen werden.

Was willst Du 2017 endlich mal ausprobieren?
Hmhh, das gibt es einiges. Sauerkraut selber machen und endlich einmal Croquetas zubereiten. Überhaupt: Mich mehr der spanischen Küche widmen.

Björn von „Herzfutter“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Es ist vermutlich eher Wunschdenken, aber ich hoffe, dass nach und nach Convenience Produkte aus unseren Küchen verschwinden. Vom Brühwürfel bis hin zum Brot aus der SB-Station im Supermarkt.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?
Ich denke, dass sich der Trend zu handmade Produkten immer mehr verstärken wird. Entweder wir backen bspw. unser Brot selbst oder wir wollen zumindest wissen woher es kommt und was darin ist – dies gilt natürlich auch für profanere Produkte wie Fleisch oder Gemüse.

Was willst Du 2017 endlich mal ausprobieren?
Ich möchte nächstes Jahr Wurst selbst machen! Das habe ich mir schon lange vorgenommen und glaube, nächstes Jahr klappt es endlich! Vielleicht werde ich mich aber auch an abgefahrenes Fusion Food wie Taco Pizza wagen! 

Bildschirmfoto 2017-01-02 um 10.36.53

Amelie von „Kunterbuntweissblau“

Was verschwindet in diesem Jahr aus unseren Küchen?
Das ist eine interessante Frage 🙂 Ich hoffe, dass immer weniger Fertigprodukte und Geschmacksverstärker genutzt werden. Billigfleisch wird auch immer weniger gekauft und verarbeitet – das Bewusstsein für gutes Fleisch ist im Vormarsch.

Was kommt und was ist noch immer angesagt?

Der Lila-Trend ist in den USA und Asien ja schon länger angesagt. Ich habe mich 2016 schon an zwei Rezepten ausprobiert und denke, das wird auf jeden Fall ein Hype! Ansonsten ist und bleibt Regionalität und Saisonalität bei Lebensmitteln sehr wichtig. Die Gesellschaft schärft das Bewusstsein immer mehr.

Was willst Du 2017 endlich mal ausprobieren?
In 2017 will ich mich endlich noch mehr dem Thema Kaffee widmen und verschiedene Zubereitungsarten und Kaffeesorten ausprobieren. Außerdem will ich mich mal am Brotbacken versuchen. 

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.