Aromatische Perfektion: Sören Anders über Gewürze

Aromatische Perfektion: Sören Anders über Gewürze

Gewürze verleihen Gerichten einen besonderen Geschmack und geben ihnen den finalen Schliff. Daher ist das Würzen von Speisen für viele Köche ein Ausdruck ihrer Kreativität. So geht es auch Profikoch Sören Anders. Weil für ihn Gewürze in der Küche eine wichtige Rolle spielen, verwendet er eigene Zusammenstellungen. Diese kreiert er gemeinsam mit Meik Schönau, der in Anders Heimatstadt Haiger das „senfatelier“ betreibt. Die Gewürze des Duos können auch online gekauft werden.


Bereits seit 2006 arbeiten Sören Anders und Meik Schönau im „senfatelier“ an eigenen Gewürzmischungen. Ihre Mission: das Gewohnte anders machen. „Ich entwickele Gewürze, die ich mir persönlich in der Küche wünsche“, sagt Sören Anders. „Meik stellt die Gewürze dann mit seiner Gewürzmühle nach meinen Rezepten her.“ Den Verkauf teilen sich die Beiden auf. Schönau vertreibt die Produkte online und in seinem Laden, Sören Anders in seinem Restaurant auf dem Turmberg in Karlsruhe.

Aromatische Perfektion: Sören Anders über Gewürze

Die besten Zutaten für eine stimmige Gewürzmischung

Die Zutaten für seine Gewürzmischungen besorgt der Profikoch meistens auf dem Gewürzmarkt in Hamburg. Regional sind diese natürlich nicht. Denn viele der Gewürze gibt es einfach nur in Ländern wie beispielsweise Marokko oder Sri Lanka. „Wir achten darauf, immer die beste Qualität zu verarbeiten. Also, dass die Zutaten nicht mit Pestiziden belastet und zertifiziert sind“, erklärt Anders.

Regionale Speisen mit exotischer Note

Auch wenn Anders in seinem Restaurant auf Regionalität setzt, dürfen die Speisen auf seiner Karte gerne eine exotische Note haben. So serviert er zum Beispiel Geflügel mit einer Gewürzkruste aus Koriander und Lakritze oder eine leichte Safrancreme. Gewürze können einem Menü mehr Tiefe oder Finesse verleihen. „Die Kunst ist es, gewisse Vorzüge des Gerichts zu unterstreichen“, sagt der Profikoch. „Das Gewürz darf nicht betäuben. Also: Langsam herantasten und lieber nachwürzen anstatt zu überwürzen.“
Du möchtest keinen Beitrag auf GESCHMACKSSACHEN verpassen? Einfach unten rechts auf das blaue Briefsymbol klicken und so unseren Blog abonnieren.

 

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.