6 Tipps für den Frühjahrsputz in der Küche

AEG, Frühjahrsputz, Putzen, Tipps, Tricks, einfach Putzen, Kühlschrank, Geruch entfernen

In keiner anderen Jahreszeit steht der Hausputz so weit oben auf der To-do-Liste wie im Frühjahr. Jetzt ist der Moment, anzupacken, auszumisten und dafür zu sorgen, dass alles blitzsauber ist. Sechs Tipps für die Reinigung Deiner Küchengeräte.

Tipp 1: Gefrierschrank abtauen

Gefrierschrank abtauen ist beim Hausputz nicht Kür, sondern Pflicht. Denn bereits bei einer fünf Millimeter dicken Eisschicht steigt der Energieverbrauch um 30 Prozent. Bevor es losgeht: Netzstecker ziehen. Um das Abtauen des Gefrierschranks zu beschleunigen, einfach eine Schale mit heißem Wasser hineinstellen und die Schranktür geschlossen halten. Cool bleiben kann, wer Geräte mit No-Frost Funktion besitzt. Hier läuft der Abtauvorgang ständig und startet automatisch. Und danach kann der Gefrierschrank-Frühjahrsputz beginnen.

Tipp 2: Dufter Kühlschrank

Für eine frühlingshafte Frische im Kühlschrank findest Du hier ein spezielles Kühlschrank-Reinigungs-Spray für den Lebensmittelbereich. Die Fächer und Ablagen kannst Du herausnehmen und mit Spülmittel und einem weichen Tuch separat reinigen. Für einen frischen Duft im Innenraum des Kühlschranks nach dem Reinigen einfach für 30 Minuten ein Schälchen mit Zitronensaft hineinstellen und die Tür geschlossen halten. Dauerhaft hilft ein Lufterfrischer auf Gelbasis, der alle Gerüche neutralisiert.

Tipp 3: Kochfeld gleich reinigen oder erst abkühlen lassen?

Mal läuft die Milch über, mal stellt man versehentlich eine Plastikschüssel auf die heiße Herdplatte – Glaskeramikkochfelder müssen einiges aushalten. Gleichzeitig wird die Reinigung aber meist sträflich vernachlässigt. Da ist der Frühjahrsputz der passende Anlass, um für ein streifenfreies Glaskeramikkochfeld zu sorgen. Und für die Zukunft gilt: Sofort mit einem Reinigungsschaber entfernen solltest Du Kunststoff, Plastikfolie und angebrannte Milch sowie Marmelade und andere zuckerhaltige Speisen. Erst abkühlen sollten Fettspritzer, Kalk- und Wasserränder und metallisch schimmernde Verfärbungen. Hier findest Du ein komplettes Reinigungsset für Deine Glaskeramik- und Induktionskochfelder.

aeg_Küchenhelfer1_639_433

Tipp 4: Induktion lässt nichts anbrennen

Wer sich die Arbeit beim Frühjahrsputz dauerhaft erleichtern will, fährt gut mit Induktion. Induktionskochfelder haben durch die Abwärme des Kochgeschirrs beim Kochen nur eine Maximaltemperatur von rund 100 °C. In der Regel brennt deshalb nichts an. Wenn Dir mal ein Malheur passiert, genügt es meist, wenn Du die Herdplatte mit einem feuchten Tuch abwischst. Einzige Ausnahme: Fett – da kann der Topf bis zu 270 °C heiß werden. Beim Reinigen kannst Du dann mit Spülmittel und einem weichen Tuch oder dem Reinigungsset arbeiten.

Tipp 5: Regenerativer Filter statt Schmutzfink unter der Dunstabzugshaube

Eigentlich solltest Du den Vliesfettfilter Deiner Dunstabzugshaube einmal im Monat austauschen – ganz sicher aber jetzt beim Frühjahrsputz. Der Grund: Fettreste verharzen mit der Zeit, die Leistung der Dunstabzugshaube lässt nach. Als praktische Alternative gibt es Metallfettfilter – die kannst Du sogar in der Spülmaschine reinigen und wiederverwenden. Übrigens: Fast alle AEG Dunstabzugshauben haben standardmäßig einen Metallfettfilter. Zwei bis dreimal im Jahr solltest Du auch den Aktivkohlefilter Deiner Dunstabzugshaube austauschen. So vermeidest Du unangenehme Gerüche. Auch den Kohlefilter gibt es als regenerative Version; der ist langfristig eine günstige Alternative.

aeg_Küchenhelfer2_639_433

Tipp 6: Backofenpflege leicht gemacht

Backofen reinigen rentiert sich nicht nur aus hygienischen Gründen: Regelmäßiges Putzen verhindert, dass sich das Oberflächenmaterial schnell abnutzt oder Fett- und Speisereste einen Brand verursachen. Beim allen AEG Backöfen kannst Du die Backofentür aushängen und die Glasscheiben einzeln säubern. Den Backofen reinigst Du am besten mit einem weichen, feuchten Tuch und Neutralreiniger. Tabu sind Scheuermittel, scheuernde Reinigungsschwämmchen, Lösungsmittel oder Metallgegenstände. Für alle, die ungern Backofen putzen, gibt es das Pyrolyse-Selbstreinigungssystem. Es verschwelt Speisenrückstände bei Höchsttemperaturen zu Asche. Die kannst Du anschließend mit einem feuchten Tuch wegwischen.

Kommentar verfassen*

* Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen AEG-Blog Geschmackssachen.